Eine Stadt schreibt ein Buch - Szenische Lesung und Klanginstallation


Baden-Baden ist seit 1945 immer wieder zum Zufluchtsort für Menschen geworden, die ihre Heimat verlassen mussten. Manche sind schon vor Jahrzehnten gekommen, für andere ist der Ort eine vorläufige Bleibe, an dem sie noch keine Wurzeln geschlagen haben.
In einer Schreibwerkstatt haben sie einen emotionalen Schlüsselmoment aufgeschrieben, der viel über Flucht und Neubeginn erfahrbar macht. In ihren Texten erzählen sie von Erlebnissen in verschiedenen Ländern und zu unterschiedlichen Zeiten. Dennoch teilen sie viele Erfahrungen und lassen jetzt auch die Besucher*innen in einer szenischen Lesung daran teilhaben.
Eine Klanginstallation der Berliner Künstlerin und ehemaligen Baldreit-Stipendiatin Rike Scheffler ergänzt die Veranstaltung.
Mitwirkende: 
Kursteilnehmer*innen der Schreibwerkstatt „Baden-Baden schreibt ein Buch“, die Kursleiterinnen Ulla Hocker, Petra Mallwitz, Angelika Schindler und die Künstlerin Rike Scheffler. Schauspieler*in: Nadine Kettler und Ron Spieß
So, 20.01.2019, 16.00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Saal, Bertholdstr. 6a
Arbeitskreis Stolpersteine in Kooperation mit Aktionsfond ViRaL, Baden-Baden ist bunt, Evangelische Kirchengemeinde Baden-Baden, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Kulturamt Baden-Baden, Stadtbibliothek Baden-Baden, Theater Baden-Baden, Volkshochschule Baden-Baden


Zurück