201G001 Endoprothetik - vom Gelenkersatz zum Prothesenwechsel Vortrag

Beginn Do., 07.05.2020, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten
Dauer 0 Termine
Kursleitung Prof. Dr. med. Marc Thomsen
Bemerkungen In Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Jährlich werden in Deutschland über 400.000 Hüft- und Knieprothesen erfolgreich eingesetzt und helfen den Patienten ihre Mobilität wieder zu erlangen und damit die
Lebensqualität zu verbessern. Man geht von einer mittleren Haltbarkeitszeit der Prothesen von 15 bis 20 Jahren aus, bei einigen Systemen sogar noch sehr viel länger. Dies hängt davon ab, wie stark das neue Kunstgelenk belastet wird und wie die Gesundheitslage des Patienten ist. Raucher, Übergewichtige und Zuckerkranke haben ein deutlich höheres Infektionsrisiko, so dass man immer überlegen muss, ob man das Risiko einer Operation eingehen will. Inzwischen liegt auch die Anzahl der Wechseloperationen bei 42.000 im Jahr, mit steigender Tendenz.
Im Vortrag wird Prof. Thomsen darüber sprechen, wann über einen Hüft oder- Kniegelenkersatz nachgedacht werden muss und wo man solche Operationen am besten durchführen lassen sollte. Er wird auch auf das Rapid-Reha-Konzept eingehen. Hierbei kann der Patient durch eine schonende, minimal-invasive Operation und eine modifizierte Narkose sowie entsprechender Schmerzbehandlung schon am Operationstag mobilisiert werden und ist somit sehr viel schneller wieder einsatzfähig. Auch die Komplikationsrate wird mit diesem Konzept gesenkt.
Als gefragter Experte hält Professor Thomsen Vorträge zu Thema Gelenkersatz im In- und Ausland. Er hat über 130 Veröffentlichungen in Fachjournalen und ist beratender Arzt der AOK (Zweitmeinung). Der Referent steht während und im Anschluss an seinen Vortrag gerne für Fragen zur Verfügung.



Kurs ausgefallen

Uwe Heppner (Uwe Heppner)

Kursort

Raum 09 (1.OG) - vhs

Jägerweg 10 (Zugang auch Breisgaustr. 19a)
76532 Baden-Baden

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.





Kostenerstattung durch Krankenkassen

Viele Kurse im Gesundheitsbereich werden von den gesetzlichen Krankenkassen anteilig bezuschusst. Bitte erkundigen Sie sich vor Kursbeginn bei Ihrer Krankenkasse nach einer möglichen Förderung.