201K002 Amedeo Modigliani - Vortrag anlässlich seines 100. Todestages

Beginn Do., 23.04.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 7,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Regina M. Fischer M.A.

Amedeo Modigliani (1884-1920) erregte zu Lebzeiten großes Aufsehen mit seinen Aktgemälden, die damals als äußerst skandalös empfunden wurden und erst später große Bewunderung fanden.
Der italienischer Zeichner, Maler und Bildhauer verbrachte seine Jugend in Italien, wo er die Kunst der Antike und Renaissance studierte, bis er 1906 nach Paris zog. Dort kam er in Kontakt mit bedeutenden Künstlern wie Pablo Picasso und Constantin Brâncusi. Sein Leben war von Lungenkrankheiten geprägt. In einem Fiebertraum soll er seine Berufung zur Kunst erkannt haben, mit nur 35 Jahren starb er an Tuberkulose. Über das Leben des Künstlers ist nur wenig bekannt, so dass es immer wieder zu einer blühenden Legendenbildung kam. Das Oeuvre umfasst etwa 420 Gemälde, von denen nur 14 datiert sind, und etwa 25 Skulpturen. Mit der Ausnahme von wenigen Landschaftsgemälden liegt der Schwerpunkt der Kunst Modiglianis auf der Darstellung des Menschen.
Während seines Lebens hatte Amedeo Modigliani nur wenig Erfolg mit seiner Kunst. Erst nach seinem Tod erreichte er größere Popularität. Heute erzielen seine Kunstwerke auf dem internationalen Kunstmarkt Spitzenpreise.
Die Kunsthistorikerin Regina M. Fischer stellt den Künstler Amadeo Modigliani vor und ordnet sein Schaffen innerhalb der Kunst der Avantgarde ein.




Kursort

Raum 09 (1.OG) - vhs

Jägerweg 10 (Zugang auch Breisgaustr. 19a)
76532 Baden-Baden

Termine

Datum
Do., 23.04.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
vhs, Raum 09 (1.OG)
Dozent
Fischer M.A. Regina M.
Bemerkung